Sport verbindet! Fußballgruppe „Willkommen in Löbtau e.V.“ beim 2. Welcome United Cup Dresden

Ganz nach dem Motto „Sport verbindet“ lud der Johanniter Regionalverband Dresden acht Fußballmannschaften aus Dresden und Umgebung zum 2. Welcome United Cup Dresden am 26. Mai 2018 ein. Auch Willkommen in Löbtau e.V. war mit einer Mannschaft dabei.

2. Welcom United Cup DresdenAb 14 Uhr begann das Turnier auf dem Spielfeld des SC Borea Dresden e.V. In 4 Vorrundenspielen wurden die Stärken der einzelnen Teams ausgelotet, bevor es dann in zwei weiteren Spielen um die finale Platzierung ging. Da die einzelnen Spiele jeweils nur 10 Minuten dauerten, mussten alle Spieler von Anfang an zu 100% dabei sein. Trotz gut überlegter Spielstrategie, starken Zweikämpfen und Torinstinkt musste unsere Mannschaft die ein oder andere Niederlage akzeptieren.

Im entscheidenden Moment ersparte unser Abwehrchef der Mannschaft die Qual des 9-Meter Schießens: Durch einen perfekt inszenierten Stellungsfehler – und damit Eigentor – konnten sich unsere letzten Gegner den 5. Platz erkämpfen und wir nahmen stolz den 6. Platz entgegen. Die ad hoc zusammengewürfelten Spieler des Teams von Willkommen in Löbtau e.V. äußerten nach dem Turnier den Wunsch, öfters auch im Training bereits als Team zusammenzuspielen. Inwieweit dies umgesetzt werden kann, wird sich in den kommenden Wochen beim freitäglichen Training zeigen.

2. Welcome United Cup Dresden Essen

Dass nicht nur Fußball, sondern auch gemeinsames Essen, Trinken & gemütliches Beisammensein verbindet, zeigte der Johanniter Regionalverbund mit seiner anschließenden Gastfreundschaft. Just im Anschluss an das letzte Vorrundenspiel wurde der Grill angeworfen und gekühlte Getränke serviert. So waren alle Spieler für die Preisverleihung um 17 Uhr wieder erfrischt und konnten ihren verdienten Applaus entgegennehmen.

Unsere Mannschaft & Begleitung hatten viel Spaß beim gemeinsamen Turnier und hoffen auf eine erneute Einladung im nächsten Jahr.

Ein großes Dankeschön geht an den Johanniter Regionalverband Dresden für die Ausrichtung des Spieles sowie die Versorgung des leiblichen Wohles. Ein Dank gilt auch dem SC Borea Dresden e.V., dessen Spielstätte genutzt werden konnte.

„Willkommen in Löbtau“-Fußballgruppe: Freudschaftsspiel gegen SG Gittersee

Die Fußballgruppe des Nachbarschaftsnetzwerks „Willkommen in Löbtau“ war am Dienstag zu Gast in Gittersee. Denn der dort ansässige Fußballverein – die SG Gittersee – hatte  zu einem Freundschaftsspiel geladen. Zweck des Spiels war einerseits ein Formtest für den Gastgeber, der in der Stadtliga C antritt. Anderseits wollte der Verein durch das Spiel herausfinden, ob in dem Team von „Willkommen in Löbtau“ Spieler sind, die die Mannschaft der Gitterseer verstärken könnten.

20160906_191627

Für einige der Geflüchteten, von denen manche seit knapp anderthalb Jahren zum freitäglichen Fußballspiel des Netzwerkes kommen, war es das erste Spiel auf einem Großfeld. Auch deshalb gab es vor dem Spiel vom Coach Manuel klare Anweisungen zum Spielsystem (4-2-3-1) und wie das Spiel allgemein angegangen werden sollte. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und einem schnellen Kontergegentor wurden diese auch sehr gut umgesetzt. Der Gegner wurde früh im Spielaufbau gestört und die schnelle Offensive, mit Safuan, Kahled, Kawa, und Mohammed G. machten den heimischen Verteidigern das Leben schwer. Vor allem der wuselige Safuan war sehr agil und konnte 3 Tore erzielen. Auch die Abwehr um Kapitän Kamal, Bedel, Kahlid und Najib spielte sehr diszipliniert und trotz deutlicher Größennachteile zweikampfstark. Im Mittelfeld zogen Ibrahim und Mohammed S. gut die Fäden und konnten durch ihre Schnelligkeit einige Lücken stopfen. Auch Torwart Zaid zeigte nach anfänglichen Eingewöhnungsproblemen eine solide Leistung. Einzig bei Eckbällen hatte die Weltauswahl so ihre Probleme und so ging es mit einem 3:3 in die Kabine. Die Befürchtungen einer deutlichen Niederlage durch taktische Überlegenheit der erfahrenen Gegner waren also zerschlagen und alle zufrieden mit dem Spielstand.

Nach einer weiteren Taktikunterweisung des italienischen Meistercoaches ging es wieder hinaus auf den nun flutlichterhellten Ascheplatz. Die Löbtauer spielten weiter konsequent und zeigten kaum Konditionsschwächen, so dass der Gegner von Anfang an stark unter Druck gesetzt werden konnte. Zwei Tore durch die zwei Brüder Kahled und Mohammed S. (ein viel umjubeltes Kopfballtor nach einer Ecke) gelangen den Löbtauern in dem intensiven Spiel noch, so dass am Ende ein vollkommen unerwarteter 6:4 Sieg zu Buche stand.

20160906_210450       20160906_1925233

Heimcoach Christian Fleischhauer, der das Begegnungsspiel initiiert hatte, zeigte sich nach dem Spiel hocherfreut und lud einige unserer Spieler sogleich zum Training nach Gittersee ein. Die AG Fußball setzt seit einiger Zeit einen Fokus ihrer Arbeit darauf, Geflüchtete in Fußballvereine einzubinden und somit einen praktischen Beitrag zur Integration dieser zu leisten. Wir freuen uns daher sehr, dass nach Abshir, Dalil, die auf Vermittlung unseres Coaches Manu bereits bei der SG Dölzschen mittrainieren, nun noch weitere Spieler den Weg zu einem Dresdner Fußballverein finden. Ein großes Dankeschön geht an die SG Gittersee und Trainer Christian Fleischhauer für die Möglichkeit des Testspiels und den netten Empfang im Dresdner Süden.

Fußball verbindet!

Seit Anfang des Jahres weht internationaler Flair über den Kunstrasenplatz an der Malterstraße 18. Etwa 30 bis 50 Menschen aus vielen verschiedenen Ländern kommen hier jeden Freitag ab 15 Uhr zusammen, um gemeinsam Fußball zu spielen. Fast alle Mitspieler sind aus ihrer Heimat geflohen und leben jetzt in Dresden. Für die 90 Minuten auf dem Fußballfeld aber werden alle Probleme für einen Augenblick vergessen und es wird stattdessen dem Ball hinterhergejagt, getrickst, diskutiert und gelacht. Man lernt sich kennen, an einem Platz, wo Sprachbarrieren kaum eine Rolle spielen – dem Fußballplatz. Hier steht der Fußball noch für genau das, was ihn so beliebt macht: Er verbindet die Welt!

Die Fußballmannschaft von Willkommen in Löbtau

Die Fußballmannschaft von Willkommen in Löbtau

Nachdem der freitägliche Fußballtreff sich gut etabliert hat, versucht die Gruppe nun einige der Geflüchteten in umliegende Fußballvereine zu integrieren. Dabei wird noch Unterstützung bei der Kontaktaufnahme zu den Vereinen gesucht. Außerdem wird ab April auf dem Nebenlatz der Malterstraße 18 ein extra Training für Kinder und bei Interesse auch deren Mütter stattfinden. Gerne sind interessierte Menschen eingeladen, freitags zum bunten Kick zu kommen und mitzuspielen. Bei Fragen und Anregungen können Interessierte das Netzwerk per E-Mail oder über unsere Webseite kontaktieren.

Unterstützung erhält die Fußballgruppe von Willkommen in Löbtau vom ESV Dresden. Der traditionsreiche Sportverein vom Weißeritzufer ermöglichte eine unkomplizierte Eingliederung der Gruppe in den Verein. Seit Februar 2016 ist sie so als Freizeitsportgruppe offiziell ein Teil des Vereins und kann somit auf deutliche Vergünstigungen bei der Platzmiete zurückgreifen. Weiterer Dank geht an SportEck Uhlmann und den RoundTable Dresden 204. In Kooperation schenkten sie der bunten Fußballgruppe einen Satz Fußballtrikots für die anstehenden Turniere im Sommer, Leibchen für die wöchentliche Fußballrunde, Bälle und andere nützliche Dinge im Wert von insgesamt 500€.