Aktuelles

Harte Hartz-IV-Sanktionen verfassungswidrig

Das Bundesverfassunsgericht hat als höchstes deutsches Gericht Leistungskürzungen beim Arbeitslosengeld II (Hartz 4) von mehr als 30 % für verfassungswidrig erklärt. Wer von solchen Sanktionen betroffen ist oder jemanden kennt, dem mehr als 30 % seiner Grundsicherung gestrichen wurde, sollte sich gegenüber dem Amt auf das Urteil berufen. Foto: Bundesverfassungsgericht von Rainer Lück (CC BY-SA 3.0 de) Sollte sich das Amt uneinsichtig zeigten, sucht bitte eine entsprechende Sozialberatung auf, die euch unterstützt. Auch Kürzungen von weniger als 30 % können

Braucht der Dresdner Arbeitsmarkt keine Bäcker*innen und Lagerist*innen?

Der Sächsische Flüchtlingsrat e. V. (SFR) zweifelt an der Willkommenskultur des Welcome Centers in der Landeshauptstadt Dresden. „Normalerweise sollte das bei der Ausländerbehörde angesiedelte Center vorbildlich integrierte Geflüchtete unterstützen“, sagt Vorstandsmitglied Prof. Dr. Michael Kobel. „Aber das scheint in Dresden nicht zu gelten.“ Die Ausländerbehörde ignoriere sogar rechtliche Einschätzungen des sächsischen Innenministeriums. Hintergrund ist der Umgang der Dresdner Ausländerbehörde mit der im Sommer 2016 eingeführten 3+2-Regelung im Integrationsgesetz. Diese sieht vor, abgelehnte Asylbewerber*innen während ihrer dreijährigen Berufsausbildung zu dulden und

Veranstaltungshinweis – „Actions“ ein Bühnen- und Aktionsprojekt

Am Dienstag startet das Bühnen- und Aktionsprojekt Actions in Hellerau. Einige unserer ehrenamtlichen Paten und Geflüchtete, mit denen wir zusammen arbeiten, sind ebenfalls an dem Projekt beteiligt. Alle weiteren Infos erhaltet ihr auf der Webseite des Europäischen Zentrums der Künste in Hellerau: Facebookveranstaltung des Kunstprojekts

Infoveranstaltung für Geflüchtete – Studium in Deutschland | Information for Refugees – Studying in Germany

Die Evangelische Hochschule Dresden (EHS Dresden), die Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (HTW Dresden) und die Technische Universität Dresden (TU Dresden) laden gemeinsam zur Informationsveranstaltung „Studium für Geflüchtete in Deutschland“ ein. Die Veranstaltung findet am 6. November um 14 Uhr an der TU Dresden im Bürogebäude an der Strehlener Straße 22 statt. Durchgeführt wird die Veranstaltung im Konferenzraum in der 7. Etage. Eingeladen sind ebenso Unterstützer*innen, die Geflüchtete und Migrant*innen bei unterstützen. +++The Dresden Protestant University (EHS Dresden), the

9. Johannstädter Praktikums- und Lehrstellenbörse mit Servicepunkt für Migrant*innen

„Die Johannstädter Praktikums- und Lehrstellenbörse hat sich zu einer festen Größe in der Dresdner Bildungslandschaft entwickelt. Sie bringt Schüler/-innen und lokale Unternehmen frühzeitig in Kontakt und nutzt damit das Potenzial des Stadtteils. Es präsentieren sich in diesem Jahr rund 50 Aussteller, darunter die SAP, das Uniklinikum Dresden, die Sächsische Bildungsgesellschaft für Umweltschutz und Chemieberufe, u.v.m. Service-Punkt für Migrantinnen und Migranten:ARBEIT UND LEBEN Sachsen e.V., Gemeindedolmetscherdienst, Jugendmigrationsdienst, Caritasverband für Dresden e.V., Kausa Servicestelle Region Dresden, Projekt RESQUE continued – REfugees Support

Jetzt Patenschaftsvereinbarung unterschreiben!

Im Rahmen des Bundesprogramms „Menschen stärken Menschen“ unterstützt die Deutsche Jugend in Europa (Djo) unseren Verein Willkommen in Löbtau e.V. Hierbei werden bis zu 30 Patenschaften, die wir im Rahmen unseres neuen Pilotprojektes „Berufstandem“ sowie unserer klassischen Patenschaften zur Suche von Arbeit und Ausbildung gefördert. Das Geld nutzen wir, um diese Patenschaften zu stärken. Geplant sind u.a. gemeinschaftliche Events der Patentandems und eine breitere Kommunikation unserer Erfolge durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit. Patentandems, die noch teilnehmen möchte, laden sich bitte dieses Dokument

Fachtag: Sprachsensibel unterrichten

„Bist du Lehrer*in, Lehramtsstudent*in oder ehrenamtliche Sprachvermittler*in? Möchtest du mehr über sprachsensibles Unterrichten lernen? Dann empfehlen wir euch den Fachtag des Zentrum für Integrationsstudien der TU Dresden am 6. Dezember! Dort werden nicht nur die Ergebnisse des Projekts „Spracherwerb im Spannungsfeld interkultureller pädagogischer Beziehungen“ vorgestellt, sondern auch drei thematische Workshops angeboten, um einen neuen Blickwinkel auf das Thema zu bekommen.“ Die Anmeldung ist noch bis zum 15. November möglich. Alles Weitere erfahrt ihr hier.

Ausstellung Leben ohne Rassismus 2.0

Sicher einen Besuch wert! Alle Menschen haben Vorurteile. Problematisch werden Vorurteile dann, wenn auf Grund dieser Menschen abgewertet, ausgeschlossen oder diskriminiert werden. Einer ablehnenden Haltung gegenüber einigen Menschen, möchten wir eine positive Fotoausstellung entgegenstellen. Diese soll Empathie und Akzeptanz schaffen. Hierbei soll niemand beschuldigt oder bemitleidet werden, vielmehr soll der einzelne Mensch im Fokus stehen. Die Porträts sollen dazu anhalten, in jedem Menschen das Individuum zu sehen und ihm die gleiche Empathie und Offenheit entgegenzubringen wie jedem anderen auch. Die

Mit.Menschen.Würde

So der Titel des breiten Veranstaltungsprogramms, das ein Bündnis verschiedener Initiativen rund um die Gruppe Herz statt Hetze ins Leben gerufen hat. Am kommenden Sonntag (20. Oktober) jährt sich der Jahrestag der islamophoben, rassistischen und völkischen Pegida-Bewegung bereits zum fünften mal. Vor dem Hintergrund gewalttätiger Neonazis, die mittlerweile ungehemmt politische Morde begehen und Massaker in Synagogen und Moscheen die Tat umsetzen wollen, ist dies ein sehr wichtiger Termin. Denn die Pegida-Bühne ist der Ort, an dem die Hetze verbreitet wird, die hinter

Zweites Kick & Cook Turnier

Am kommenden Samstag, den 12. Oktober, veranstalten IDA – In Dresden Ankommen und Tolerave e.V. einen interaktiven Tag für Fußball- und Kochfans. Spieler und Mannschaften gibt es wohl schon so viele, dass keine Anmeldungen mehr für das Fußballturnier angenommen werden. Wie es bei den Kochfreund*innen aussieht können wir dagegen nicht sagen. Zuschauer*innen sind auf jeden Fall sehr gerne gesehen. Los geht es um 10 Uhr im Sportforum Jägerpark (SC BOREA Dresden e.V., Jägerpark 12, 01099 Dresden). Während die einen kicken, können anderen bei der