Aktuelles

Letzte Infos zur „Rassismus Demaskieren“ Demo

route-map-kleinHier findet ihr noch einmal die wichtigsten Infos zur Demonstration "Rassismus Demaskieren! Für grenzenlose Solidarität statt begrenztem Horizont und Nationalismus!" Heute Abend.

Die Auftaktkundgebung findet ab 16 Uhr auf dem Schlesischen Platz statt. Die Demonstration wird einmal durch die Innenstadt und wieder zurück zum Bahnhof führen. Eine Karte des Demoverlaufs findet ihr hier (anklicken zum vergrößern).

Es wird einen Demoticker unter http://ticker.coloradio.org/index.html geben.

Letzte Infos zur „Rassismus Demaskieren“ Demo

route-map-kleinHier findet ihr noch einmal die wichtigsten Infos zur Demonstration "Rassismus Demaskieren! Für grenzenlose Solidarität statt begrenztem Horizont und Nationalismus!" Heute Abend.

Die Auftaktkundgebung findet ab 16 Uhr auf dem Schlesischen Platz statt. Die Demonstration wird einmal durch die Innenstadt und wieder zurück zum Bahnhof führen. Eine Karte des Demoverlaufs findet ihr hier (anklicken zum vergrößern).

Es wird einen Demoticker unter http://ticker.coloradio.org/index.html geben.

Aufruf zur Demonstration „Rassismus Demaskieren! Für grenzenlose Solidarität statt begrenztem Horizont und Nationalismus!“

Wir rufen euch dazu auf, euch auch am nächsten Montag wieder dem Protest gegen PEGIDA anzuschließen! Rassismus und Ausgrenzung darf der öffentliche Raum und der Diskurs nicht überlassen werden! Es ist wichtig, zu zeigen, dass in Dresden auch viele Menschen leben, die sich für ein weltoffenes Miteinander und für Verständigung einsetzen. Deshalb rufen wir diese Menschen dazu auf, an der Demonstration "Rassismus Demaskieren! Für grenzenlose Solidarität statt begrenztem Horizont und Nationalismus" teilzunehmen!

Die Demonstration wird am Montag, dem 01.12. um 16 Uhr auf dem Schlesischen Platz (Vorplatz Bahnhof Dresden-Neustadt) starten. Kommt zahlreich und reist, wenn möglich, nicht allein an!

"Deshalb fordern wir ALLE couragierten Menschen auf, am 01.12.2014 auf die Straße zu gehen und ein deutliches Zeichen gegen jede Form von Rassismus zu setzen.
Wir rufen alle antifaschistischen, zivilgesellschaftlichen und antirassistischen Kräfte auf, nach Dresden zu kommen und mit uns gegen die menschenverachtenden Einstellungen dieser Gesellschaft zu demonstrieren."
(aus dem Demo-Aufruf der URA Dresden, den ihr in voller Länge hier nachlesen könnt.)